Immobilienangebote und Referenzobjekte im Norden von Wiesbaden


Stadtteile und Bezirke nördlich der Innenstadt

Wiesbaden-Nordost (Neroberg, Nerotal, Eigenheim und Komponistenviertel) - Sonnenberg

Prachtvolle Villa in Wiesbaden, Nerotal

Villa Nerotal

Die 337 m² große Villa steht auf einem fast 2.200 m² großen Grundstück und bietet ein fantastischen Blick auf den Neroberg.

In dieser Lage ist diese großzügige und modernisierte Villa zur Miete eher eine Ausnahme, denn solche Immobilien werden üblicherweise von ihren Eigentümern selbst bewohnt. Sie bietet nun einer Familie aus unserem Bekanntenkreis viel Platz zum Wohnen und für Aktivitäten im Garten.


mehr lesen

Eigentumswohnung kaufen in Wiesbaden Nordost

Balkon

Eigentumswohnung in Zentrumsnähe von Wiesbaden

Der Ortsbezirk Wiesbaden Nordost gehört zu den Gebieten mit aufgelockerter Bebauung. Er grenzt nördlich an die Innenstadt an und umfasst Nerotal, Neroberg, Dambachtal, Komponistenviertel und Eigenheim. Der Immobilienbestand besteht hier aus schönen Altbauvillen, Neubauten, Ein- und Mehrfamilienhäuser. Mit der Nähe zum Neroberg, dem Stadtwald, dem Kurviertel und der Innenstadt gehört dieser Bezirk zu einem der begehrtesten


mehr lesen

Wohnung vermieten in Wiesbaden Komponistenviertel

Wohnung Komponistenviertel

Wohnung im Komponistenviertel: wohnen in oberster, topp gepflegter und komfortabler Wohnung!

Die Wohnung befindet sich in einer kleinen Wohneinheit in der Richard-Wagner-Straße. Hervorzuheben sind die große Einbauküche und das große Wohn- und Esszimmer mit großem Balkon. 


mehr lesen

Informationen über den Bezirk Nordost

Wiesbaden Nordost

Wiesbaden-Nordost gehört zu den gehobenen Wohngegenden der Landeshauptstadt und zeichnet sich durch seinen hohen Anteil an Grünflächen aus. Dieser reizvolle Stadtteil hat gut 23.000 Einwohner und ist zu zwei Dritteln von Waldflächen bedeckt. Auf der Platte, einem Vorläufer des Taunus, schweift der Blick über die hessische Landeshauptstadt und die schöne Landschaft der Rheinebene, die sich bis zum Odenwald erstreckt. 


In Wiesbaden-Nordost erhebt sich der Neroberg, der Hausberg Wiesbadens, an dessen Südhang Wein angebaut wird. Am Neroberg erwarten das Opelbad, eines der schönsten Freibäder Deutschlands, sowie die historische  Russisch-orthodoxe Kapelle Touristen und Einwohner Wiesbadens. Hier liegt inmitten grüner Parkanlagen ein Villenviertel mit prächtigen Gründerzeitbauten, aber auch Mehrfamilienhäuser prägen das Stadtbild.  Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten gehören das Hessische Staatstheater, das Kurhaus mit dem Casino und die historische Nerobergbahn, die seit 1888 technisch unverändert ist und ihre Fahrgäste gemütlich auf den 245 Meter hohen Neroberg fährt.

 

Auch im Komponistenviertel gibt es herrschaftliche Villen, dominiert wird dieser Bereich in Wiesbaden-Nordost jedoch von einer Bebauung mit Einfamilienhäusern. In Wiesbaden-Nordost befand sich lange Zeit der Sitz der ZDF-Sendezentrale. Hier wurden zahlreiche Kino-Filme produziert. Noch heute sind in diesem Stadtteil Wiesbadens viele Unternehmen der Medienbranche ansässig. Ansonsten ist Wiesbaden-Nordost Standort des Bundeskriminalamts, des Hessisches Landesvermessungsamts, zahlreicher Banken, Hotels und Gewerbebetriebe.

 

Ihre Freizeit verbringen die Bürger gern auf dem Freizeitgelände „Alter Friedhof“, wo mehrere Grillplätze, ein Fahrradparcours , ein Fußballplatz, eine Kletterwand und Kinderspielplätze dazu einladen, gemeinsam erholsame Stunden zwischen den imposanten Grabanlagen zu verbringen. In Wiesbaden-Nordost lebt man in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und dennoch mitten im Grünen.


Informationen über Sonnenberg

Wiesbaden Sonnenberg

Wiesbaden-Sonnenberg ist ein besonders reizvoller Stadtteil, denn er dehnt sich um den historischen Stadtkern mit den bekannten Sehenswürdigkeiten aus. Vor der Kulisse der Stadtmauer und der imposanten Burgruine leben mehr als 8.000 Menschen in diesem gehobenen Stadtteil, in dem die Bürger über die mit Abstand höchste Kaufkraft in ganz Wiesbaden verfügen. Sonnenberg  ist auch landschaftlich interessant, denn der Ortskern befindet sich in einem relativ schmalen Tal des Rambachs zwischen Ausläufern des Taunus. Vom Bergfried der Burg hat man einen traumhaften Ausblick über das Sonnenbergtal.


Sonnenberg liegt nordöstlich der Wiesbadener Innenstadt, das mit Busverbindungen in wenigen Minuten erreicht wird. Typisch für Wiesbaden-Sonnenberg ist die Bebauung mit repräsentativen Villen. Es gibt jedoch auch Neubaugebiete, sodass immer wieder junge Familien in diesen schönen Stadtteil ziehen und dafür sorgen, dass trotz der gewachsenen Bebauung eine junge, lebendige Atmosphäre herrscht.

 

Mittelpunkt des Stadtteils ist der Hofgartenplatz, um den herum Geschäfte, Restaurants und Cafés zum Bummeln einladen. In Sonnenberg gibt es viel zu entdecken. Auf der Burg finden jedes Jahr Kulturtage statt und außerdem kann man das ganze Jahr über das Museum im Bergfried besuchen und sich über die bewegte Geschichte dieses Stadtteils informieren. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die  Herz-Jesu-Kirche mit wunderschönen Glasfenstern und imposanten neugotischen Malereien. Berühmtester Sohn des Ortes ist der berühmte Philologe Konrad Duden, dem wir eine einheitliche Rechtschreibung verdanken. 

 

Der Kurpark sowie der Neroberg liegen in unmittelbarer Nähe und laden zu Ausflügen in die Natur ein. Das wunderschöne Thermalbad Aukammtal ist bei großen und kleinen Sonnenbergern sehr beliebt und verfügt über einen herrlichen Wellnessbereich mit Saunalandschaft. 19 Vereine und Organisationen ermöglichen eine aktive Freizeitgestaltung. Drei Spielplätze und mehrere Freizeiteinrichtungen, die Konrad-Duden-Grundschule sowie Kindertagesstätten bieten Familien beste Bedingungen. Darüber hinaus sind direkt vor Ort Ärzte und verschiedene Einkaufsstätten des täglichen Bedarfs vorhanden.