Immobilienangebote und Referenzobjekte im Westen von Wiesbaden


Stadtteile und Bezirke westlich der Innenstadt

Dotzheim

Informationen über Dotzheim

Wiesbaden Dotzheim

Dotzheim war einst das größte nassauische Dorf und ist heute mit über 27.000 Einwohnern der zweitgrößte Stadtteil der hessischen Landeshauptstadt. Der Ortskern liegt nur drei Kilometer von der Innenstadt Wiesbadens entfernt und der schöne Stadtteil wird landschaftlich vom Hochtaunus sowie dem Weilburger Tal dominiert. Eine vielfältige Vereinslandschaft ermöglicht den Dotzheimern, die Freizeit aktiv zu verbringen. Viele Vereine setzen sich dafür ein, den eigenständigen Charme des Stadtteils zu bewahren. Kulturelle Veranstaltungen wie die Dotzheimer Tage oder der Dibbemarkt dienen der Pflege von Brauchtum und Tradition.


Das Schloss Freudenberg ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus dem In- und Ausland, die das Schloss und seine interessanten Ausstellungen, sowie das „Kleinste Museum der Welt“ besichtigen. Auch die Weinfeste auf den Winzerhöfen sind weit über Dotzheim hinaus bekannt und locken Gäste in diesen Teil Wiesbadens. Eine weitere Attraktion ist die „Langenschwalbacher Bahn“, die als Museumsbahn betrieben wird. Zentraler Treffpunkt Dotzheims ist der Pfarrer-Luja-Platz mit dem schönen Brunnen.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde weitläufig Bauland ausgewiesen, um für die vielen Vertriebenen und die Menschen, die es nach Wiesbaden zog, weil dort gute Arbeitsplätze vorhanden waren, Wohnraum zu schaffen. Die Großsiedlung Schelmengarten, das Sauerland sowie die Umwandlung der Kaserne gegenüber von Schloss Freudenberg nach Abzug der amerikanischen Truppen sind markante Bauvorhaben der vergangenen 70 Jahre. Heute finden besonders Familien dank 16 Kindertagesstätten, einem Jugendzentrum und neun Schulen in Dotzheim hervorragende Lebensbedingungen vor. Die perfekte Anbindung an die Wiesbadener Innenstadt sowie ein breites Spektrum an Geschäften und die gute hausärztliche Versorgung sind weitere Vorteile des beliebten Stadtteils.