Vermietung an Amerikaner - Fragen und Antworten

Vermietung an Amerikaner - Fragen und Antworten - WAGNER IMMOBILIEN

Als Vermieter im Raum Wiesbaden hat sich Ihnen womöglich schon die Frage gestellt, ob für Sie eine Vermietung an Soldaten der US Army oder an amerikanische Zivilisten in Betracht kommt.

Schließlich sind die Army-Base und unsere amerikanischen Mitbürger seit langem fester Bestandteil der Region.

 

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Vermieter, die an Amerikaner vermieten wollen, mit vielen Fragen zu uns kommen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen diese Liste häufig gestellter Fragen zusammengestellt.


Aus welchen Berufen kommen die amerikanischen Mieter?

Bei der Vermietung an Amerikaner handelt es sich um Soldaten des US-Militärs, die hier in Deutschland stationiert sind, Zivilisten amerikanischer Firmen, Lehrer oder Verwaltungsangestellte in Führungspositionen, die im Zusammenhang mit der Stationierung der US-Army in Wiesbaden ihre beruflichen Tätigkeiten ausüben.

Welche Miete können Sie verlangen?

Die Höhe der Miete richtet sich nach der Größe der Wohnung, dem Alter und Umfang der Ausstattung und der Lage. Da die Schönheitsreparaturen vom Vermieter übernommen werden und die Kündigungsfrist verkürzt ist, ist hier ein Zuschlag auf den Mietspiegel zulässig.  Nach der Besichtigung Ihrer Immobilie können wir Ihnen einen genauen Wert nennen.

Welche Immobilien werden gesucht?

Egal ob Single, Paare oder Familie – gesucht werden vor allem großzügige Wohnungen (ab 120 m²) und Häuser (ab 140 m²) . Eine positive Entwicklung für den Wiesbadener Wohnungsmarkt, da geräumige Objekte, gerade wegen Ihrer Größe und Kosten, normalerweise schwieriger zu vermieten sind.

 

In puncto Lage suchen die meisten Amerikaner eine Immobilie in Wiesbaden und der näheren Umgebung, da sich so die Nähe zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Kultur und städtischem Lifestyle mit kurzen Wegen zur Arbeitsstelle vereinen lässt. Aber auch im Rheingau, Taunus, Mainz und Rheinhessen werden Immobilien gemietet.

Wie sicher ist die Mietzahlung?

Vermieter schwören auf die sicheren und regelmäßigen Mietzahlungen ihrer Amerikanischen Mieter.

Wie wird die Wohnfläche berechnet?

  • unter 1,0 m zählt die Wohnfläche nicht
  • zwischen 1,0 m und 2,0 m darf die Hälfte angerechnet werden
  • ab 2,0 m ist die Wohnfläche voll anrechenbar
  • Terrassen und Balkone dürfen – je nach Nutzbarkeit – zwischen 25 % und 50 % angerechnet werden
  • voll ausgebaute Hobbyräume können zur Hälfte angerechnet werden
  • Keller und Waschküche zählen als Nutzflächen
Wohnflächen richtig berechnen

Was sind die Voraussetzungen?

  • die Immobilie muss mit einer Einbauküche ausgestattet sein
  • die Immobilie ist renoviert und bezugsfertig
  • ein Energieausweis muss vorhanden sein

Auswahl des passenden Mieters

Als Vermieter haben Sie sicherlich Präferenzen hinsichtlich des zukünftigen Mieters und möchten selbst entscheiden, wer in Ihre Immobilie einziehen wird.

 

WICHTIG: Wenn Sie Ihre Immobilie über uns vermitteln lassen, haben Sie freie Auswahl bei den Mietern und können diese nach Ihren Präferenzen unter den Bewerbern auswählen.

Gibt es Besonderheiten im Mietvertrag?

Es ist der Deutsch-Englische Mietvertrag vom amerikanischen Wohnungsamt vorgeschrieben. Trotzdem gilt das deutsche Mietrecht. Es gibt jedoch  Abweichungen hinsichtlich der Schönheitsreparaturen und der Kündigungsfrist  (siehe Kündigung).

Wir benutzen diesen Mietvertrag, der alle relevanten Klauseln zur rechtskonformen Vermietung an amerikanische Streitkräfte beinhaltet und haben diesem noch einige sinnvolle Klauseln hinzugefügt.

Deutsch-Englicher Mietvertrag

Wie lange ist die Mietdauer?

Die durchschnittliche Mietdauer liegt bei 3 Jahren, kann aber auch kürzer oder länger ausfallen. Ihre Vorstellung bezüglich der Mietdauer und die des Interessen klären wir natürlich vorab und treffen danach eine Vorauswahl. Der Mietvertrag wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen.


Welche Nebenkosten werden vom Mieter übernommen?

Folgende Betriebskosten werden pauschal abgerechnet: Niederschlagswasser, Allgemeinstrom, Grundsteuer, Straßenreinigung, Schornsteinfeger, Sach-, Feuer- und Haftpflichtversicherung, Hauswart, Personenaufzug, Gemeinschaftsantenne bzw. Breitbandanschluss, Wartungskosten der Heizungsanlage sowie Reinigung- und Wartung der Gas- und Elektroinstallation.

 

Bei einer Wohnung werden die Kosten für folgende Arbeiten pauschal abgerechnet: Gartenpflege, Schneebeseitigung und Streuen bei Glatteis, Hausreinigung und Bürgersteigreinigung. Bei einem Haus sind die genannten Arbeiten vom Mieter zu übernehmen.

Die Verbrauchskosten für Heizung, Wasser, Kanal und Müll sind einmal jährlich abzurechnen.

 

Der Mieter meldet bei einer Gasetagenheizung oder beim Einfamilienhaus das Gas selbst an. Bei einer Öl-Heizung ist es sinnvoll, wenn der Vermieter den Öl-Einkauf vornehmen würde. Strom und Internet werden vom Mieter angemeldet.

Wer übernimmt die Schönheitsreparaturen bei Auszug?

  • Reparaturen: Sobald Sie die Kündigung erhalten haben, ist es ratsam, mit dem Mieter die Immobilie zu begehen, um eventuell zu veranlassende Instandsetzungen zu besprechen, so dass der Mieter diese rechtzeitig zum Auszug abschließen kann und Sie später die Rechnungen dafür nicht selbst tragen müssen.
  • Renovierung: Der Mieter bezieht die Immobilie renoviert. Bei Auszug hat er diese nur besenrein und gereinigt zu übergeben. Die Renovierung obliegt dem Vermieter. Erfolgte die Übergabe in frisch gereinigtem Zustand, so ist sie auch gereinigt zurück zu geben. Hierfür haben wir entsprechende Klauseln in unseren Mietverträgen.
  • Rechnungen: Überprüfen Sie rechtzeitig ob der Mieter alle seine Rechnungen bei den Versorgungsbetrieben bezahlt hat, sonst werden sich die Betriebe an Sie wenden.

Wer übernimmt Gartenpflege?

Die Gartenpflege ist zwar Mietersache, aber nicht jeder amerikanische Mieter ist sich dessen bewusst. Daher ist es ratsam, einen entsprechenden Passus im Mietvertrag zu integrieren und den Mieter mündlich zu informieren. Der Passus ist standardgemäß in unseren Mietverträgen für die Deutsch-Amerikanische Vermietung integriert.

Wie hoch ist die Kaution?

Die Kautionshöhe beträgt 2 Kaltmieten, die der Vermieter auf ein Kautionssparbuch anlegen muss.

Wie erfolgt die Übergabe?

Die Übergabe muss mit dem Deutsch-Englischen Übergabeprotokoll des Amerikanischen Wohnungsamtes erfolgen.

 

Wir übernehmen die Übergabe, füllen das Übergabeprotokoll für Sie aus und machen viele Fotos. Beides erhalten Sie und der Mieter per E-Mail.

Übergabe

Muss eine Vermieterbescheinigung ausgefüllt werden?

Die Amerikaner, die im Zusammenhang mit der Clay Kaserne hier arbeiten und wohnen, dürfen sich nicht beim lokalen Bürgerbüro registrieren lassen. Der Vermieter muss also keine Vermieterbescheinigung ausfüllen.

Wie lang sind die Kündigungsfristen?

Die Kündigungsfrist muss von den üblichen drei Monaten auf 30 Tage verkürzt werden. Grund dafür ist, dass die Versetzungen der Mieter gelegentlich kurzfristig sind. Bleibt der Mieter jedoch bei seiner Dienststelle und zieht nur aus privaten Gründen um, so beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate.

Wer bezahlt die Maklerprovision?

Die Maklerprovision bezahlt der Vermieter, d. h. zuerst erfolgt unsere Beauftragung durch den Vermieter nach dem Bestellerprinzip. Nur im Erfolgsfall ist eine Provision zu zahlen. Die Vermittlung ist für den Mieter provisionsfrei. Die Ausgaben können Sie beim Finanzamt als Werbungskosten geltend machen.

Clay Kaserne Wiesbaden

Wofür ist Amerikanisches Wohnungsamt (Housing Office) zuständig?

Das Amerikanische Wohnungsamt (Housing Office) befindet sich auf dem Gelände der Clay Kaserne. Es unterstützt das Personal des Stützpunktes u. a. bei der Durchsicht der Mietverträge auf die Richtigkeit der Angaben gemäß den Richtlinien der US-Streitkräfte. Ebenso werden dort die amerikanischen Bürger über den lokalen Wohnungsmarkt, Mietpreise und geltende Gesetze aufgeklärt.


Was passiert im Streitfall?

Nach unserer Erfahrung, verlaufen die Vermietungen meist problemlos. Sollte es jedoch einmal zu Unstimmigkeiten mit dem Mieter kommen, hilft Ihnen das Amerikanische Wohnungsamt weiter und fungiert als Mediator zwischen beiden Parteien. Generell können Sie wie mit jedem anderen Mieter verfahren. Zunächst sollten Sie natürlich versuchen, das Problem in einem freundlichen Gespräch zu lösen. Die meisten Unstimmigkeiten lassen sich so bereits lösen. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein oder Ihre Sprachkenntnisse reichen nicht aus, können sie sich an das Amerikanische Wohnungsamt wenden.

 

Auch uns können Sie in einem solchen Fall gerne fragen. Wir hören Ihnen zu und beraten Sie hinsichtlich der nötigen Schritte.

Wie unterstützt WAGNER IMMOBILIEN Sie bei der Vermittlung?

Wenn Sie Ihre Immobilie über uns an Amerikaner vermieten wollen, müssen Sie sich im Grunde um nichts mehr kümmern. Die Abläufe und Formalitäten sind für uns Routine und durch langjäh- rige Erfahrung so optimiert, dass wir die verschiedenen Phasen einer Vermietung vom Anbieten Ihrer Immobilie, über die Auswahl des Mieters bis hin zur Übergabe schnell, unbürokratisch und transparent abwickeln können.

 

Sie als Vermieter informieren wir regelmäßig über den aktuellen Stand der Vermietung und holen Sie erst dann dazu, wenn es wirklich nötig ist. So haben Sie den Kopf frei für all Ihre anderen Tätigkeiten.

Noch Fragen?

Wir hoffen, dass wir mit diesem Infopaket alle Ihre Fragen beantworten konnten.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.

Rufen Sie uns an und wir besprechen die Vermietung Ihrer Immobilie : 0611 5657936

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Verwandte Themen: