Großes Grundstück in Wiesbaden Schierstein

Bungalow Wiesbaden Schierstein

In gepflegtem Bungalow wohnen oder abreißen und neu bauen. Attraktiv auch für Bauträger.

Der aus den 50er Jahren stammende Bungalow kann sich auch heute noch sehen lassen. Durch das Einziehen der entfernten Wände lässt sich die Anzahl der Zimmer schnell erhöhen. Der große Garten bietet viele Möglichkeit zum Spielen und der Bepflanzung. 

Aufgrund der hohen Ausnutzung des Grundstückes ließe sich eine große Wohnanlage darauf bauen.


 Der Verlauf des Hausverkaufs

Die Verkäufer - eine Erbengemeinschaft bestehend aus zwei Brüdern, der eine Richter am Amtsgericht Wiesbaden, der andere Rechtsanwalt - kontaktierten uns im Februar. Sie hatten uns über unsere Homepage gefunden. Ein Termin wurde vereinbart, um eine Bestandsaufnahme des Grundstücks mit dem darauf befindlichen Bungalow  vorzunehmen. Der Bungalow war das  Elternhaus der Brüder. 

Grundstück Wiesbaden Schierstein 1

Grundstück Wiesbaden Schierstein 2

Die Verkäufer wünschten sich eine Immobilienwertermittlung von uns. Da es weder genaue Grundrisse noch eine Wohnflächenberechnung gab, wurden alle Räume mit einem Lasermessgerät von uns ausgemessen, um die Wohnfläche zu ermitteln. Die Grundstücksgröße war dokumentarisch belegt. Den ermittelten Vergleichswert fanden die Auftraggeber angemessen und erteilten uns einen qualifizierten Makleralleinauftrag im März zum diskreten Verkauf des Grundstücks. 


Alle erforderlichen Unterlagen für einen Grundstücksverkauf schickten uns die Auftraggeber kurzfristig zu. Wichtig sind der Bauschein und die Baubeschreibung.

 

Weitere Unterlagen haben wir mit einer Vollmacht besorgt: einen Grundbuchauszug, eine Liegenschaftskarte und einen Auszug aus dem Baulastenverzeichnis (alle Auszüge dürfen nicht älter als 3 Monate sein).

 

Grundstück Wiesbaden Schierstein 3

Wohnen (1)

Für die Erstellung des Exposés wurden das Grundstück und das Haus professionell fotografiert. Die veralteten Grundrisse wurden zu anschaulichen Grundwissen überarbeitet. Da der Energieausweis nicht vorhanden war, vermittelten wir den Verkäufern einen Energieberater, der sich der Erstellung annahm. 

 

Nachdem alle erforderlichen Angaben für das Exposé vorhanden waren, konnte dieses schnell erstellt und im Internet veröffentlicht werden. 


Am nächsten Tag besichtigten wir mit einem Bauträger und Interessenten aus der Nachbarschaft des Grundstücks. Beide sagten zu. In den nächsten Tagen kam es zu weiteren Zusagen. Es wurde eine hektische Zeit in unserem Büro. Den Stand der Dinge teilten wir den Auftraggebern regelmäßig mit. Sie wurden wegen der vielen Zusagen nicht nur bei der Entscheidung über den Kaufpreis eingebunden, sondern auch bei der Auswahl des Käufers. 

Wohnen (2)

Essen

Aufgrund der hohen Ausnutzung des Grundstücks und eines marktgerechten Angebotspreises erhielten wir innerhalb von drei Tagen über 28 Anfragen per E-Mail und das Telefon stand nicht mehr still. Jeder wollte gleich einen Besichtigungstermin haben und diesen am Besten gestern!

 

Der Kaufpreis ging nun nach oben und nicht nach unten. In dieser heißen Phase leistet ein Makler als Puffer zwischen Verkäufer und Käufer wirklich gute Arbeit. Nach drei Tagen wurde das Steigern des Kaufpreises durch die Interessanten von den Verkäufern beendet und es wurde ein Interessent „auserwählt“: die Bewerber aus der Nachbarschaft.


 

Wir schickten die Bewerber zu ihrer Bank, um die Finanzierung abzuklären. Nachdem wir eine Zusage zur Finanzierung erhielten, wurde ein Notar mit dem Entwurf eines Kaufvertrages beauftragt. Alle hierfür erforderlichen Daten wurden von uns eingeholt. Dies ersparte dem Notar eine Menge Zeit. Der Entwurf wurde kurzfristig beiden Parteien per E-Mail zugestellt. Er bedurfte nur ein paar kleiner Änderungen. 

Küche

Garage

Ebenfalls hatten wir einen Termin zur Beurkundung des Kaufvertrages und zur anschließenden Eintragung einer Grundschuld ausgemacht (Mitte April). Zum Termin erschienen alle Beteiligten pünktlich und alle hatten ihren Personalausweis zur Identifikation dabei. Der Notar las den Grundstückskaufvertrag vor und erläuterte ihn. Nach einer guten halben Stunde wurde der Vertrag beiderseits unterschrieben und beide Parteien waren glücklich und zufrieden und bedankten sich für den schnellen und reibungslosen Ablauf beim Makler. 


 Objektangaben

Zimmer: 3-4 (teilbar)  + Hobbyraum

Wohnfläche: ca. 90  m²

Kaufpreis: 550.000,- EUR

Haustyp: Bungalow

Grundstück: 936 m²

Nutzfläche:  ca. 40 m²

Schlafzimmer: 2-3

Badezimmer: 2

Gäste-WC: nein

Keller: ja

Terrasse: 1

Einbauküche: ja (1988)

Objektzustand: gepflegt

Baujahr: 1956

Qualität der Ausstattung: gepflegt

Energieausweistyp: Bedarfsausweis

Heizungsart: Gas-Heizung

Wesentliche Energieträger: Gas

Endenergieverbrauch: 212,7  kWh/(m²*a)

Energieeffizenzklasse: G

Garage: 1


 Objektbeschreibung

Gepflegter Bungalow aus den 60er Jahren, der nach dem Auszug der Eigentümer zum Verkauf steht. Denkbar wäre auch der Abriss und die Errichtung eines neuen EFH, DHH oder einer RH-Gruppe. Aufgrund des großen Grundstückes ist dies auch für Bauträger interessant, um ein Mehrfamilienhaus zu errichten. Gemäß dem Bebauungsplan sind 2 Vollgeschosse zulässig. Das Haus ist nicht voll unterkellert. GRZ 0,3; GFZ 0,6 

 Aufteilung

Erdgeschoss:

Eingang, Windfang, Diele, Bad, Wohn- und Esszimmer (teilbar) mit Zugang zu Terrasse und Garten, 1 Schlafzimmer, Küche.

Kellergeschoss:

Diele, Waschküche/Bad, Hobbyraum, Heizungskeller, Keller.

 Ausstattung

• Parkettboden

• die Fenster wurden 1989 getauscht (bis auf das große Wohnzimmerfenster)

• die Fassade wurde 1990 mit 3 cm Styropor-Platten gedämmt

• Gas-Heizung Baujahr 2013

• Bad mit Tageslicht und Dusche

• der Einbau des größeren Kellerfensters erfolgte 1979

• Geräteschuppen

• Garage mit elektrischem Tor

 Lage

Der Bungalow befindet sich im nördlichen Teil von Schierstein, kurz vor dem südlichen Teil von Freudenberg.

Verwandte Themen: